Celle 2017 - Weihnachtswochenende

Am 2. Adventswochenende fand für Rotexer*innen, Rebounds und natürlich Inbounds das Weihnachtswochenende in Celle statt. Am Freitagnachmittag gelangten bei leichtem Schnee nach und nach alle zu unserer Unterkunft.

Nach Anmeldung, Begrüßung und dem Besprechen der Wochenendregeln, gab es bereits eine erste Überraschung für die Austauschschüler. Zu Fuß ging es zu einem ganz besonderen Weihnachtsmarkt auf einem Landgestüt. Neben dem für die Weihnachtszeit typischen Punsch und Essen, gab es dort vor allem Kunsthandwerk zu bestaunen, welches in den ursprünglichen Pferdeställen ausgestellt und zum Verkauf angeboten wurde. An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die Veranstalter des „Advent im Landgestüt“, welche uns mit offenen Armen empfingen.

 

Trotz der gemütlichen Atmosphäre zog es die meisten nach einem Rundgang wieder in die warme Turnhalle zum Abendessen aus mitgebrachten Speisen und dem anschließenden „Candlelight-talk“.

Da zu diesem Wochenende nicht nur fast alle Austauschschüler*innen angereist waren, sondern auch eine Vielzahl von Rotexer *innen und Rebounds, gab uns dies die Möglichkeit kleinere Gruppen zu bilden. Gewappnet mit den Kerzen verteilten sich alle in der Turnhalle und es wurden intensive Gespräche zum bisherigen Austauschverlauf geführt.

Am folgenden Samstag hieß es früh aufstehen, denn es stand einiges auf dem Programm. Nach dem Frühstück ging es zum Celler Schloss, welches in drei Gruppen besichtigt wurde. Die weitreichende Geschichte des niedersächsischen Adels und dessen Verbindung mit dem wahrscheinlich bekannteren englischen Königshaus, versetze dann doch einige in Staunen. Außerdem wurden die Schlossanlage und die gut erhaltenen Räumlichkeiten mit großer Freude und Spannung besucht. Ein paar Austauschüler*innen nutzten die Chance und übten gleich mit Krone, Zepter und Mantel ihren königlichen Gang ein. Anschließend nutzen die Austauschschüler*innen die Gelegenheit, um noch einige Einzel- und Gruppenfotos zu schießen.

So langsam machte sich Anspannung in der Gruppe breit, denn als nächster Programmpunkt stand der alljährliche Deutschtest auf dem Plan. In einer nahegelegenen Schule wurden die Austauschschüler*innen auf Klassenräume verteilt und mussten schriftlich ihre Deutschkenntnisse unter Beweis stellen - von der Benennung eines Obstes, über die Beantwortung von Alltagsfragen bis zu einer Textaufgabe. Einem Großteil der Austauschschüler*innen können wir zu ihren gelungenen Sprachkenntnissen gratulieren. Ihr habt das toll gemacht!

Anschließend ging es zurück in die Turnhalle und die Austauschschüler*innen durften schon etwas EuropaTour Luft schnuppern. Nach einer generellen Informationsveranstaltung von unserem Tour-Organisator Paul Schuberth, durften wir den glücklichen Bewerber*innen, welche sich Dank der Ergebnisse ihres Deutschtests, eines Motivationsschreibens und etlicher anderer Kriterien qualifizierten, benachrichtigen mitfahren zu dürfen. Diese Botschaft war für alle ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.

Nachmittags ging es erneut auf einen Weihnachtsmarkt, diesmal in der Celler Innenstadt.
Alle freuten sich, die wunderbare Celler Innenstadt durchstöbern zu können und einen Eindruck von einem typisch deutschen Weihnachtsmarkt zu gewinnen.

Zurück in der Unterkunft, bekamen alle die Aufgabe eine weihnachtliche Performance einzustudieren. Die Präsentationen reichten von der Aufführung eines landestypischen Liedes, über einen Vergleich der deutschen und argentinischen Kultur bis hin zu einstudierten Tänzen. Als Dank erhielt jeder ein Geschenk von unserem besonderen Gast: Dem Rotex 1800 e.V. Weihnachtsmann. Anschließend wurde noch lange zusammen getanzt, gelacht und geredet.

Aber hier war das Wochenende noch nicht vorüber. Am Sonntag ging es nach dem Aufräumen in die „Alte Exerzierhalle“ für die Länderinformation, zu welcher die Outbounds und ihre Familien eingeladen waren. Diese hatten eine Woche zuvor auf dem Bewerberwochenende in Wernigerode einen Vorschlag über ihre Länderzuteilung erhalten und konnten es kaum abwarten mehr Informationen über ihr zukünftiges Gastland zu erhalten. Zuvor jedoch marschierten alle Austauschschüler*innen mit ihren Länderflaggen in die Halle ein und die Winterinbounds wurden verabschiedet. Auch wir von Rotex 1800 e.V. wollen uns für die schöne Zeit bedanken und wünschen allen eine gute Heimreise.

Nach ein paar Stunden leerte sich die Halle langsam wieder und Inbounds, Outbounds und Eltern, sowie Rotexer *innen und Rebounds machten sich nach einem erfolgreichen Wochenende wieder auf den Heimweg.

Abschließend würden wir gerne dem Rotary Club Celle und dem Rotary Club Celle-Schloss danken. Ohne die großartige Unterstützung hätten wir dieses Wochenende nicht in so wunderbarer Form auf die Beine stellen können. Vielen Dank!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok