Welcome Camp - Halle 2018

In diesem Jahr hat Rotex zum ersten Mal das Deutschland Camp für die Inbounds veranstaltet. Dieses hat vom 1. bis zum 6. Oktober 2018 in der wunderschönen Stadt Halle stattgefunden. Unser Hauptanliegen war es den neu angekommenen Inbounds die Deutsche Sprache und Kultur näher zu bringen, ihnen aber auch die Möglichkeit zu geben sich untereinander, aber natürlich auch uns, besser kennen zu lernen. Die Woche wurde mit einem Sightseeing-Besuch in Berlin erfolgreich abgeschlossen.
Am Montagnachmittag sind unsere Inbounds also in Halle angekommen und konnten sich erstmal auf einen baustellenreichen Fußmarsch vom Bahnhof zur Jugendherberge begeben. Dort wurden sie per Zufallsprinzip in ihre Zimmer eingeteilt. Nachdem alle angekommen waren, wurden wie immer alle Regeln und schon einmal der grobe Ablauf der Woche verkündet. Außerdem wurde das „Durchzählen“ geübt, damit in den folgenden Tagen keiner verloren gehen würde.
Nach dem Abendbrot wurden wir auch noch sehr nett von Thomas Hicksch, Vertreter des Rotary Clubs Merseburg, begrüßt.
Am Abend konnten sich die Inbounds zwischen den Varianten einen Film zu gucken oder in den Spieleraum der Jugendherberge zu gehen entscheiden, um so den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.
Am nächsten Tag gab es, nach dem Wecken, pünktlich um 7 Uhr Frühstück, um darauf kurz nach 8 Uhr zur Uni Halle aufzubrechen.
Dort wurden wir von den Deutschlehrerinnen begrüßt und die Inbounds wurden in Kleingruppen aufgeteilt. Als erstes mussten sie die anderen Mitglieder ihrer Gruppe zu Namen, Alter, Hobbys, etc. befragen und alle Antworten in einen Fragebogen eintragen, um dann ins Innere der Uni zu gehen und den richtigen Deutschunterricht zu beginnen.
Zum Mittagessen gab es … eine Sandwichbar!
Am Nachmittag sind die Inbounds wieder in ihren Kleingruppen zusammengekommen und die Rotexer haben mit ihnen einen Workshop zu Deutschland und der Deutschen Geschichte durchgeführt. Das Schöne war, dass die Inbounds sehr interessiert waren, sehr gut mitgemacht haben und vor allen Dingen viele Fragen gestellt haben.
Nach den Workshops sind alle zurück zur Jugendherberge gegangen, um ihre Sachen abzulegen und kurz darauf zum Sitz der weltbekannten Marke DELL zu gehen. Dort wurden wir zu einem leckeren Grillabend eingeladen. Auch anwesend waren verschiedene Vertreter der Rotary Clubs Halle und andere Sponsoren. Sogar unser Governour Dr. Udo Noack ist zu Besuch gekommen und hat alle Paparazzi Bilder mit den Inbounds über sich ergehen lassen. Auch unser Chairman Stefan Karnop ist angereist und hat eine Rede gehalten. Nach einer interessanten Führung durch das Gebäude von DELL, wurde der Abend durch die musikalische Gestaltung von Hannah Schöppl abgeschlossen und es ging zurück zur Jugendherberge.
Am Mittwoch ging es nach dem Frühstück wieder zur Uni. Obwohl die Austauschschüler noch ziemlich müde waren, haben sie sich gut am Deutschunterricht beteiligt.
Um die Laune der Inbounds aufrecht zu erhalten, gab es zum Mittagessen wieder die heißgeliebte Sandwichbar.
Nachmittags wurden sie in 4 Gruppen aufgeteilt, welche das Landesmuseum für Vorgeschichte, das Stadtmuseum Halle oder die Franckesche Stiftung besucht haben. Die 4. Gruppe hat eine Stadtführung durch Halle gemacht. Wieder waren die Inbounds sehr interessiert und motiviert.
Nach diesem Programmpunkt hatten die Austauschschüler Freizeit und durften sich frei in der Innenstadt bewegen und diese erkunden, um dann am frühen Abend zur Jugendherberge zurück zu kehren, um Abendbrot zu essen.

Halle18ArtikelDa der Mittwoch der Tag der Deutschen Einheit war, fand in Halle ein kostenloses Konzert auf dem Marktplatz statt, auf welches am späteren Abend einige Rotexer mit einer Gruppe von Inbounds gegangen ist. Die andere Gruppe, welche in der Jugendherberge bleiben wollte, konnte ihre Freizeit mit Spiel und Spaß im Spieleraum verbringen.
Am Donnerstag ging es wie die letzten Tage am Vormittag zum Deutschunterricht.
Nach einer besonders leckeren Sandwichbar haben die Rotexer am Nachmittag die Workshops Europa und Politik mit den Inbounds behandelt. Am restlichen Nachmittag hatten die Inbounds Freizeit und konnten letzte Besorgungen für den kommenden Tag machen.
Nach dem Abendessen wurden alle Inbounds zusammen gerufen und der nachfolgende Tag wurde besprochen und letzte Ansagen gemacht.
Anschließend haben die Rotexer die Woche mit Thomas Hicksch ausgewertet.
Während der internen Besprechung der Rotexer, sind die Austauschschüler zum Rotex-Team gegangen und haben ihnen Schokolade und einen Brief, in dem sie sich für die Woche bedanken, überreicht. Alle Rotexer waren gerührt und haben sich über diese nette Geste sehr gefreut.
Am folgenden Tag mussten alle sehr früh aufstehen, um pünktlich zum Frühstück zu erscheinen und den Bus zu erreichen. Die Busfahrt nach Berlin wurde durch Musik und Gesang der Inbounds begleitet.
In Berlin angekommen, wurden die Austauschschüler in 2 Gruppen aufgeteilt und haben mit den Rotexern jeweils eine Stadttour gemacht, auf denen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen konnten.
Am Mittag wurden die beiden Gruppen, jeweils noch einmal in Kleingruppen aufgeteilt, denen jeweils ein Rotexer zugeteilt wurde. So konnten sie freier die Stadt erkunden und zusammen Mittagessen gehen.
Um ungefähr 16 Uhr haben sich wieder alle Inbounds und Rotexer zusammengefunden, um dann gemeinsam zum Bundestag zu gehen. Dort wurden die Inbounds in 4 Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe hat eine individuelle Führung durch den Bundestag bekommen.
Am Abend ging es zurück zum Bus und auf die Heimreise.
In der Jugendherberge angekommen, durften sich die Inbounds noch selbstständig beschäftigen, bis es dann ins Bett ging.
Am Samstag wurden nach dem Frühstück alle Zimmer aufgeräumt und alle Sachen gepackt, um gemeinsam zum Bahnhof zu gehen und die Heimreise anzutreten.

Unser herzlicher Dank gilt an dieser Stelle allen beteiligten Rotary Clubs, insbesondere dem Rotarier Thomas Hicksch, und allen Sponsoren, die uns bei der Planung, Finanzierung und Durchführung der Woche sehr großzügig unterstützt haben!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok