Die Hippies sind zurück! – EuropaTour Revival Wochenende '15

Am vergangenen Wochenende wurde ein großes Wiedersehen für die Austauschschüler in Lüneburg organisiert. Nach einer ereignisreichen Europa Tour fanden sich alle in der St.-Ursula-Schule in Lüneburg ein. Zusätzlich waren auch die Outbounds angereist und konnten zum ersten Mal hautnah miterleben, wie sich das Leben als Austauschschüler anfühlt.

Nach dem Empfang durch die Rotexer wurde ein internationales Buffet aus dem mitgebrachten Essen angerichtet; alle Inbounds und Outbounds suchten sich währenddessen einen perfekten Schlafplatz in der Turnhalle. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde sich mit gut gefülltem Magen dem Abendprogramm gewidmet: die Inbounds saßen wie jedes Wochenende bei Candle-Light-Talks

zusammen und haben hierbei sowohl von ihrem Leben in Deutschland als auch von ihren Erfahrungen auf der Europa Tour berichtet. Für die Outbounds hatten die Rotexer ein gesondertes Informationsprogramm ausgearbeitet. Es fand ein Erfahrungsaustausch statt, bei dem viele Tipps und Ratschläge an die Austauschschüler in spe

weitergegeben wurden. Anschließend haben alle den Abend zusammen ausklingen lassen, es wurde viel geredet und getanzt.

Nach einer kurzen Nacht ging es am Samstagmorgen mit dem Frühstück wieder los. Gestärkt sind dann alle in die Innenstadt von Lüneburg gegangen. Dort wurde die große Gruppe aufgeteilt. Eine Hälfte hat sich auf den Weg gemacht, um die Stadt mit einer Stadtrallye zu erkunden. Die andere Gruppe hat das Brauereimuseum besichtigt und eine Menge über die Produktion von Bier erfahren. Nach dem Mittagessen, bestehend aus den am Morgen liebevoll geschmierten Lunchpaketen, wurden wir ganz herzlich von Bürgermeister Eduard Kolle im Rathaus empfangen. Wir hatten die Möglichkeit das schöne Gebäude von innen zu betrachten und haben noch mehr über die Geschichte der Stadt erfahren. Anschließend wurden die morgens gebildeten Gruppen getauscht, sodass auch an dem jeweils anderen Programm teilgenommen werden konnte. Nachdem die In- und Outbounds am späten Nachmittag ein wenig Freizeit hatten, wurde am Abend gegrillt. Leider musste auf Grund des schlechten Wetters drinnen gegessen werden. Aber auch das konnte der guten Laune der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nichts anhaben. Ein Höhepunkt des Tages war die Hippie-Party am späteren Abend. Mit all den bunten Kostümen und der guter Musik verwandelte sich die Turnhalle in eine kleine Disko. Es wurden einige amüsante Gruppenspiele gespielt und ausgiebig getanzt.

Am nächsten Morgen wurde nach dem gemeinsamen Frühstück aufgeräumt. Zum Abschluss wurde noch einmal das „Pony Game“ gespielt, dies hatten nunmehr auch die Outbounds während des Wochenendes gelernt. Danach verabschiedeten sich alle und fuhren wieder zurück nach Hause zu ihren (Gast-)Familien.

Das Wochenende war, trotz des schlechten Wetters, erlebnisreich und fröhlich wie immer. Ein großer Dank gilt den beiden Lüneburger Rotary Clubs, ohne deren tatkräftige Unterstützung dieses Wochenende kein so großer Erfolg gewesen wäre! 

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, erwarten wir nun das Wochenende in Havelberg, was leider schon das letzte Wochenende für unsere Inbounds in diesem Jahr sein wird.

Zuerst veröffentlicht am 25.04.2015. Zuletzt bearbeitet von Paul Schuberth am 20.12.2018 Zurück