Weihnachts-Wochenende – Uelzen 2016

In Uelzen wurde Weihnachten dieses Jahr schon am dritten Adventswochenende eingeläutet und zwar in alter Rotex-Tradition mit dem jährlichen Weihnachtswochenende im Dezember. Dies enthält neben den üblichen Bestandteilen eines Rotex-Wochenendes wie einem leckeren Buffet aus mitgebrachten Sachen, einer Kostümparty und dem Candle-Light auch einige besondere Programmpunkte.
Am Freitag erhielten die Inbounds lang ersehnte Informationen zur EuropaTour, die im kommenden Jahr vom 26.03.-15.04. stattfinden wird. Anschließend mussten die Inbounds sich sogleich beweisen, denn ein Deutschtest stand an. Dessen Zweck war einerseits, den Stand der Deutschkenntnisse nach mehr als drei Monaten zu überprüfen und den Inbounds die zentrale Bedeutung des Spracherwerbs im rotarischen Austauschprogramm zu verdeutlichen und andererseits, um später als Kriterium für die Platzvergabe der Europa-Tour zu dienen.
Am Samstagvormittag stand der Besuch in der Zuckerfabrik von Nordzucker auf dem Programm, bei dem die Inbounds einen spannenden Einblick in die Zucker Produktion erhielten und allerhand Fragen stellen konnten. Als kleines Geschenk gab es für die Austauschschüler je ein Päckchen Kakaopuderzucker, und die Ermunterung, nach dem Rotex-Wochenende fleißig Plätzchen zu backen. Ab Samstagnachmittag stand dann

alles unter dem Motto Weihnachten und die Inbounds konnten auf dem Uelzener Weihnachtsmarkt tief in den Weihnachtszauber eintauchen.

Ein besonderer Moment für die ganze Gruppe war das Öffnen des „Adventskalender-Fensters“ am Uelzener Rathaus, bei der jeden Tag vor Weihnachten abends ein Fenster des Rathauses geöffnet wird und dahinter eine Märchenszene zum Vorschein kommt. Zurück in der Turnhalle war es an der Zeit für die Inbounds und Rotexer, sich in Schale zu werfen und auf der Motto-Party Kostüme zum Thema „Weihnachten“ zu präsentieren. In Kostümen wurde dann gewichtelt, eine deutsche Advents-Tradition, die viele Austauschschüler noch nicht kannten, die aber dennoch viel Spaß daran hatten und kreative Wichtel-Ideen bewiesen. Die Inbounds waren besonders begeistert vom „Rotex-Weihnachtsmann“, der zum Highlight des Abends wurde.
Am Sonntag waren ab 11:30 Uhr dann auch die zukünftigen Inbounds und ihre Eltern eingeladen, sich bei der „Länderinformation“ über die teilnehmenden Länder am rotarischen Austauschprogramm informieren konnten. Die Inbounds scheuten keine Mühen und hatten viele Souvenirs, Flaggen, Fotos, Leckereien und Informationsmaterial aus ihren Heimatländern mit nach Uelzen gebracht und beantworteten begeistert alle Fragen zu ihrer Heimat. Um 15:30 Uhr ging das Wochenende am Samstagnachmittag schließlich zu Ende und sowohl Inbounds als auch Outbounds und Eltern machten sich mit vielen neuen Eindrücken wieder auf den Heimweg.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Rotary Club Uelzen, der uns Rotexer bei Planung und Durchführung des Wochenendes auch dieses Jahr großartig unterstützt hat.

Zuerst veröffentlicht am 06.01.2017. Zurück