Welcome-Wochenende – Göttingen 2016

Während das Wetter den Herbstbeginn einläutete, hatten die Rotexer von Rotex 1800 e.V. am vergangenen Wochenende allerhand zu tun, denn die 59 Inbounds aus 16 Ländern, die zurzeit im Distrikt 1800 zuhause sind, waren zum Welcome-Wochenende nach Göttingen angereist.

Bereits Freitagnachmittag ging das Wochenende los und die Inbounds, die seit etwa einem Monat in Deutschland sind, hatten Zeit, sich kennenzulernen und zu „beschnuppern“. Das Programm begann mit einer Begrüßung durch den neuen Vorstand, der sich auf diesem ersten Rotex-Wochenende des Austauschjahres 2016/17 zum ersten Mal beweisen musste.

Nach einem leckeren Buffet mit mitgebrachten Sachen, darunter auch Spezialitäten aus den Heimatländern, machten die Austauschschüler Bekanntschaft mit dem „Candle-Light-Talk“, einer Rotex 1800 – Tradition, die auf jedem Wochenende durchgeführt wird.

In kleinen Gruppen und in vertraulicher Atmosphäre bekamen die Austauschschüler die Gelegenheit, ihre ersten Wochen in Deutschland zu reflektieren und eventuelle Probleme und Unsicherheiten erfahrenen Rotexern anzuvertrauen. Einige Probleme und Fragen der Austauschschüler waren auch bei der anschließenden „Deutschland-Info“ Thema, bei der den Inbounds Besonderheiten und kulturelle Eigenarten Deutschlands nähergebracht wurden, denn Dinge wie z.B. Mülltrennung, FKK und auch Grundlagen des politischen Systems der BRD sind vielen Inbounds unbekannt.

Der Samstagvormittag begann für die Austauschschüler mit einer Stadtrallye oder Kanutour, die sie in zwei Gruppen aufgeteilt absolvierten. Da sich das Wetter ab mittags leider stark verschlechterte, wurde das Nachmittagsprogramm, bei dem die Gruppen ursprünglich die jeweils andere Aktivität durchführen sollten, kurzerhand umgeplant und in die Halle verlegt, wo dann alle bei einem Völkerballturnier viel Spaß hatten und der Ärger über das regnerische Wetter schnell vergessen war. Nach dem sportlichen Nachmittagsprogramm erwartete die Inbounds ein leckeres Grillen mit den Mitgliedern örtlicher Rotary-Clubs.

Am Abend dieses aktionsreichen Tags erwartete die Inbounds eine Mottoparty. Bereits im voraus waren alle Teilnehmer gebeten worden, Kostüme zum Thema „Bad Taste“ mitzubringen und die Austauschschüler und auch Rotexer hatten sichtlich Spaß dabei, dem Motto gerecht zu werden und überboten sich mit schrillen Outfits.

Als am Sonntagvormittag alles aufgeräumt und die Inbounds wieder abgereist waren, zog der Rotex-Vorstand ein positives Fazit und freut sich nun auf die kommenden Wochenenden mit den Austauschschülern. Ein weiterer Grund zur Freude war die tolle Unterstützung durch die Rebounds, die in Göttingen erstmals nach ihrer Rückkehr aus dem Austausch an einem Rotex-Wochenende teilnahmen und sich als zukünftige Rotexer beweisen konnten. Der Vorstand hofft, dass die Rebounds auch weiterhin so zahlreich teilnehmen und den Verein auch bald als vollwertige Mitglieder unterstützen werden.

Ein besonderes Dankeschön geht an die Rotary Clubs Göttingen Sternwarte, Göttingen Süd und Göttingen-Hann. Münden, die Rotex 1800 e.V. bei der Ausrichtung des Wochenendes finanziell und auch personell tatkräftig unterstützen!

Während die zukünftigen Outbounds des Jahres 2017 bereits vom 25. – 27. November 2016 zum Rotary-Bewerberwochenende in Wernigerode eingeladen sind, geht es für die Inbounds erst vom 09. – 11. Dezember 2016 mit dem Weihnachts-Wochenende in Uelzen weiter, bei dem sie ein spannendes weihnachtliches Programm erwartet.

Zuerst veröffentlicht am 19.09.2016. Zuletzt bearbeitet von Paul Schuberth am 20.12.2018 Zurück